UsualRedAnt

Steffen Geyer über Cannabis, Drogenpolitik und die Legalisierung

Spice und die Hanfinitiative

Das ist nur eine kleine Teasersendung, die in erster Linie dazu dient, meine neue Kamera zu testen.

Offiziell beschäftigt sie sich mit der Kräuterdroge Spice und der Möglichkeit der Schweizer Wahlberechtigten, am 30.11.2008 Cannabis zu legalisieren.

Den ganzen Beitrag lesen »


Spice-Hersteller Opfer einer Verschwörung?

Logo des Spice-Herstellers the Psyche Deli Logo des Spice-Herstellers the Psyche Deli

Seit einigen Wochen suche ich die Wahrheit über Spice. Dabei habe ich unter anderem eine Laboranalyse in die Finger gekriegt, aus der hervor geht, dass Spice Diamond gefährliche Lösungsmittel enthält.
Diese “Erkenntnisse” habe ich mit meinen Lesern geteilt und deshalb die (zugegeben) provokante Frage “ist Spice gefährlicher als Klebstoff schnüffeln?” gestellt.

Nicht allen, passte diese Formulierung und so erhielt ich in kürzester Zeit viele Kommentare, die den von mir gezogenen Schluss ablehnten. Einige kritisierten die Analyse derart heftig, dass ich mich gezwungen fühlte, zu erklären, warum das Konsumrisiko trotz Analyse unklar ist.

Nun hat sich der Spice-Hersteller the Psyche Deli bei mir gemeldet und möchte seinen Teil zur Aufklärung beitragen. Er sieht sich und die Headshops, die Spice verkaufen, als Opfer einer Verschwörung eines österreichischen Unternehmens.

Den ganzen Beitrag lesen »


Spice: Konsumrisiko trotz Analyse unklar

Mein Artikel über Lösungsmittelfunde bei der GC/MA-Analyse von Spice Diamond hat zum Teil heftige Reaktionen hervorgerufen. Vielfach wurde mir vorgeworfen, ich würde versuchen, “das Verbot von Spice herbei zu schreiben” oder ich versuche “die lahmende Marihuana-Legalisierung auf dem Rücken der Spicekonsumenten anzuheizen”.

Eine GC/MS-Analyse von Spice Diamond hat ergeben, das es gesundheitsschädliche und süchterzeugende Chemikalien enthält. Spice gefährlicher als Klebstoff schnüffeln?

Dabei bin ich lediglich bemüht, Licht ins Dunkel um eine Kräutermischung zu bringen, die selbst Experten wie Christian Rätsch nur mit einem Stirnrunzeln kommentieren.

Zum Glück sind viele Kritiker tatsächlich bemüht, mit mir, an der Aufklärung der Risiken des Konsums von Spice zu arbeiten. Einer ist sogar meinem Angebot gefolgt, sich mit einem eigenen Beitrag an der Diskussion zu beteiligen und seinen Teil der Schläge auf sich zu ziehen :)

Den ganzen Beitrag lesen »


Laboruntersuchung: Spice gefährlicher als Klebstoff schnüffeln?

Mir liegen die Ergebnisse einer qualitativen GC/MS-Analyse der Kräutermischung Spice Diamond vor, aus denen hervorgeht, dass viele Bestandteile extrem gefährliche Lösungsmittel sind!

Glaubt man dem Analyselabor (und aus meiner Sicht besteht kein Grund an der Objektivität der Einrichtung zu zweifeln), dann enthält Spice gesundheitsschädliche und suchterzeugende Chemikalien.

Den ganzen Beitrag lesen »


Cannabisanbau am Brandenburger Tor bleibt straffrei!

Heute ging vor dem Amtsgericht Tiergarten (Berlin) ein Prozess zu Ende, der vor mehr als zwei Jahren auf der Hanfparade 2006 seinen Anfang nahm. Damals hatten die Veranstalter die Abschlusskundgebung der traditionsreichen Legalisierungsdemonstration mit rund 10.000 Nutzhanfpflanzen in ein öffentliches Hanffeld verwandelt.
Es gelang mir, das Gericht davon überzeugen, dass die öffentliche Zurschaustellung von Nutzhanf keine Verurteilung wegen illegalen Anbaus von Cannabis rechtfertigt. Das Verfahren wurde daraufhin ohne Auflagen eingestellt.

Nutzhanf und Logo der Hanfparade 2006 Nutzhanf und Logo der Hanfparade 2006

Obschon ich damit keinen echten Freispruch erreicht habe, bin ich über den Ausgang des Verfahrens glücklich und möchte mich nochmals bei allen Spendern bedanken.

Den ganzen Beitrag lesen »